Spritsparer für den Arbeitsweg – Der Roller

Diesen Frühling habe ich es endlich durchgezogen und mir einen Roller angeschafft. Eigentlich sollte es eine Simson werden, aber bei den Preisen für fahrbereite Geräte der Gattung Schwalbe wurde mir ganz duselig (Preise so um die 600 – 700 EUR) Nun fahre ich einen Chinaroller des Typs Rex Flash.

Ausgestattet mit einem 50ccm 2-Taktmotor von Minarelli zieht die Kiste locker bis auf 60km/h ohne irgendwelche Umbaumaßnahmen. Getankt wird Super oder Normal Kraftstoff gemischt mit 2-Takt Öl. (Der Roller mischt selber im Verhältnis 1:15)

Im Vergleich zu meinem Auto dürfte der Weg zur Arbeit dadurch um einiges kostengünstiger werden. Verbraucht mein PKW durchschnittlich 8-10 Liter auf 100km, sind es mit dem Roller nur 2,5 bis 3 Liter. Bei den aktuellen Spritpreisen lohnt sich das auf jedenfall.

Anfangs war der Roller Baby blau – Nun ist er Brilliant Schwarz Metallic.

Bilder vom umlackieren:

Rolle vorher front Roller vorher Seite Roller vorher hinten Roller ohne Verkleidung vorneRoller ohne Verkleidung seite  Roller nachher vorneGrundierte Verkleidung  Roller nachher Seite

 

Morgen kommen die Bikenutz/Trucknutz ans Geschoss die ich heute von Jan abgeholt habe. Bilder von den montierten Bikenutz folgen.

Weitere Umbauten: Diese tolle Alarmanlage ausm Auktionshaus, eine 12V-Buchse (Zigarettenanzünder) zum Laden von Geräten und eine Halterung für mein HD2.

Von diversen Helmfach Spielerein wie Scooter Soundboards halte ich nicht viel, weil dadurch ne Menge Stauraum verloren geht.

Nachtrag

Habe eben dieses Video auf Youtube gefunden wo die Alarmanlage demonstriert wird. Ist wohl auch für Motorräder zu verwenden.

BTW:

Ist euch das auch schon auf Chatroulette passiert?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.